Künstliche Weihnachtsbäume vorgestellt

In dieser Saison haben wir eine Auswahl von künstlichen Weihnachtsbäumen ins Sortiment aufgenommen. Um uns mit den Weihnachtsbäumen vertrauter zu machen, haben wir eine Auswahl davon geordert und aufgebaut. Sehr interessiert hat uns dabei die Konstruktion und der Aufbau der künstlichen Weihnachtsbäume, da diese üblicherweise nicht in ganzer Größe versendet werden können.

Konstruktion und Aufbau von künstlichen Weihnachtsbäumen

Zumindest in unserem Sortiment unterscheiden wir 4 Konstruktionsarten, die wir hier kurz vorstellen möchten. Wir gehen dabei von haushalts-typischen Modellen in einer Größe von 180-210cm aus. Es gibt noch deutlich größere Modelle (bis zu 5m Höhe), bei denen die Zeitangaben sicher nicht gehalten werden können.

Hakentechnik

Künstlicher Weihnachtsbaum mit Hakentechnik
Der Stamm ist dreiteilig und wird in einen Ständer eingesteckt. Die Zweige werden einzeln geliefert und verfügen über Haken, die man dann in Aussparungen im Stamm einhängt. Farbmarkierungen und Buchstaben an Stamm und Zweigen erleichtern das Einhaken. Für den Zusammenbau benötigt man so nur 2-3 Minuten.
Anschließend müssen die Zweige des Weihnachtsbaums noch in „Form“ gebracht werden. Je nach Modell ergibt sich so schnell ein dichtes Bild, wir haben für unseren Testbaum noch ca. 10 Minuten investiert, um ein wirklich ansprechendes Ergebnis zu erhalten. Im Mittel sollte man für den Aufbau 15 Minuten einplanen.
Jetzt im Shop ansehen

Scharniertechnik

Künstlicher Weihnachtsbaum mit Scharniertechnik
Die Scharniertechnik ähnelt der Hakentechnik, nur dass die Zweige hier nicht eingehakt werden müssen. Sie sind direkt am Stamm montiert, wie der Name schon sagt: mit Scharnieren. Bei einer Höhe um die 2 Meter ist der Weihnachtsbaum in 3 Teile geteilt, wird einfach zusammengesteckt und entfaltet sich dann wie von selbst. Die Zweige werden dann wie bei der Hakentechnik in die gewünschte Form gebogen, insgesamt sollte man hier aber mit 10 Minuten im Aufbau auskommen.
Jetzt im Shop ansehen

Gefaltete Konstruktion

Künstlicher Weihnachtsbaum gefaltet
Bei künstlichen Weihnachtsbäumen mit gefalteter Konstruktion sind die Zweige direkt (ohne Scharniere) mit dem Stamm verbunden und werden beim Formen des Weihnachtsbaumes nach unten gebogen.
Je nach Größes des Weihnachtsbaumes wird der Stamm zerlegt in mehrere Teile geliefert. Das Formen ist unserer Meinung nach etwas aufwendiger als bei der Scharniertechnik, Man sollte aber mit 15 Minuten auch ein gutes Ergebnis erzielen.
Jetzt im Shop ansehen

Vormontiert

Vormontierter künstlicher Weihnachtsbaum
Unter „Vormontiert“ fassen wir Konstruktionstechniken zusammen, indem der Baum entweder im Ganzen (kleine Weihnachtsbäume für Tische bspw.) geliefert oder mit einer speziellen Technik aufgebaut wird. Das Nadelkleid des künstlichen Weihnachtsbaums wird wie ein Reifrock über ein Stange gestülpt und entfaltet sich dann von selbst. Meist sind bei vormontierten Bäumen auch der Baum-Schmuck und ggf. die Beleuchtung bereits vormontiert. Auf- und Abbau gestalten sich denkbar einfach und sollten unter 5 Minuten erledigt sein.
Jetzt im Shop ansehen


Geschrieben am 20. November 2014 und abgelegt in Rund um Gartenallerlei

Ihnen gefällt der Artikel?




1 Gedanke zu „Künstliche Weihnachtsbäume vorgestellt

  1. Wir haben seit mehr als 10 jahren einen künstlichen Tannenbaum und die relativ hohen Anschaffungskosten nicht bereut. Er ist immer noch schön wie eh und je und Nadeln in der Sofaritze haben wir auch nicht mehr :-)

    Gruß, Florian

Kommentare sind geschlossen.