Gemüsekessel – für Abnehmwillige

Nach dem letzten, nicht gerade kalorienbewusstem Tipp, hier gleich mal ein Rezept, bei dem man ruhig zuschlagen kann :)

Alle wollen gut und reichlich essen, dabei so viel wie möglich abnehmen, ohne sich groß bewegen zu müssen. Das wird wohl nichts! Ich überlege immer, was meine Mutter nach dem Krieg wohl so in einen Kessel gebracht hätte, damals hatte kaum jemand Probleme mit zu vielen Pfunden. Geschmeckt hat es bei ihr immer und unsere Töpfe waren bei sechs Kindern nicht kleiner als unser toller Kessel!

Zutaten für den Gemüsekessel

  • 1 kleines Weißkraut
  • 8 Möhren
  • 1 Kohlrabi
  • 1 kg Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Stangen Porree
  • 2 l Gemüsebrühe
  • 2 El. Sonnenblumenöl
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
  • Wiener Würstchen nach Bedarf

Die Zubereitung des Gemüsekessels

Das Öl im heißen Kessel schwenken,die grob geschnittene Zwiebel glasig werden lassen und die Stücke vom Weißkraut dazugeben. Unter gelegentlichem Rühren etwas Farbe nehmen lassen und dann die Gemüsebrühe dazu. Das geht im Freien auch leicht mit Wasser und Instand Brühpulver.

Alle anderen Zutaten dazugeben und köcheln lassen. Es duftet verlockend und ein Wiener Würstchen dazu ist erlaubt.
Wer es herzhafter liebt kann eine Dose geschälte Tomaten und scharfen Paprika dazugeben.


Geschrieben am 21. Januar 2009 und abgelegt in Rezepte

Ihnen gefällt der Artikel?




1 thought on “Gemüsekessel – für Abnehmwillige

  1. Das Rezept scheint wirklich lecker zu sein und ist leicht zu tun. Unbedingt werde ich es zu Hause ausprobieren. Das Gemüse ist sehr gesundheitlich.

Kommentare sind geschlossen.