Gartenteich – Diese Pflanzen eignen sich als Randbepflanzung

Ein Gartenteich ist ein wunderschöner Blickfang in jedem Garten. Mit der optimalen Randbepflanzung schaffen Sie ein kleines Paradies und erleichtern sich selbst die Pflege Ihres Gartenteiches. Welche Pflanzen dafür besonders gut geeignet sind, erfahren Sie hier.

Randbepflanzung planen

Gartenteich Randbepflanzung

Ist der Gartenteich angelegt, steht die nächste Herausforderung bevor. Eine attraktive Randbepflanzung muss her. Eine gründliche Planung ist hierbei die Basis für ein gutes Gelingen.

Dabei ist zu beachten, dass der Teich drei unterschiedliche Randzonen mitbringt, die den Pflanzen vollkommen verschiedene Voraussetzungen bieten. Direkt am Wasser befindet sich die Sumpfzone, in der die Pflanzen manchmal im Wasser stehen und manchmal auf dem Trockenen wachsen. Dementsprechend sollten Sie die Pflanzen für diese Zone auswählen.

Eine weitere Zone ist die Feuchtzone, wo die Erde zwar noch sehr feucht ist, die Pflanzen aber nicht im Wasser stehen. Zu guter Letzt gibt es noch die eigentliche Randzone. Dort herrschen ähnliche Bedingungen wie im Rest des Gartens, sodass sich hier beinahe alle Pflanzen wohlfühlen.

Konkrete Tipps zur Bepflanzung der einzelnen Zonen finden Sie in den nachfolgenden Absätzen.

Optimale Bepflanzung der Sumpfzone

Die Sumpfzone bietet den dort ansässigen Pflanzen ständig wechselnde Wachstumsbedingungen. In den feuchten Monaten des Jahres wachsen sie im Wasser, während sie in den trockenen Monaten auch mit trockenem Boden auskommen müssen. Nicht alle Pflanzen eignen sich für derartig wechselnde Bedingungen. Für die Bepflanzung der Sumpfzone sind die gelbe Dotterblume, die blaue Sumpfschwertlilie und der Blut-Weiderich besonders gut geeignet. Ihre Blüten bilden einen farbenprächtigen Blickfang am Rande des Gartenteichs. Auch das Wollgras und die Gauklerblume werden in der Sumpfzone gern gepflanzt. Schachtelhalm und Schilfpflanzen fühlen sich hier ebenfalls wohl.

Diese Pflanzen fühlen sich in der Feuchtzone am Ufer besonders wohl

Die Feuchtzone am Ufer des Gartenteichs ist der ideale Ort für Pflanzen wie die gelbe Trollblume, der Frauenmantel, die Dreimasterblume und das Goldleistengras. Sie lieben die feuchte Erde und gedeihen hier außerordentlich gut.

Alle Pflanzen, die als Randbepflanzung für den Gartenteich vorgesehen sind, sollten in Pflanzbehältern gepflanzt werden. Nur so können Sie verhindern, dass die Wurzeln wuchern und zu viel Platz einnehmen.

Uferrand – An diesem trockenen Ort kommen diese Pflanzen richtig gut zur Geltung

Wenn Sie hier Pampasgras, Chinaschilf, Storchschnabel, Felberich und Mädchenauge pflanzen, können Sie sich das ganze Jahr lang über den blühenden Uferrand freuen. Alle Pflanzen, die Sie hier platzieren, können im übrigen Garten nochmals gepflanzt werden, damit Sie so einen wunderschönen Übergang vom Teich zum Garten schaffen.

Wünschen Sie sich Sträucher am Teichrand? Dann sollten Sie Weide und Schneeball pflanzen. Diese beiden Sträucher fühlen sich auch in einer feuchten Umgebung wohl und sind ein echter Eyecatcher in jedem Garten.


Geschrieben am 7. Juli 2014 und abgelegt in Allgemein
Schlagworte: ,

Ihnen gefällt der Artikel?




1 thought on “Gartenteich – Diese Pflanzen eignen sich als Randbepflanzung

  1. Und im Anfang nicht zu viel Pflanzen !
    Nichts wächst schneller als Teich – Pflanzen in einem gesunden Teichklima.

    Viele GartenGrüße!
    Ingrid

Kommentare sind geschlossen.