Kesselgulasch – Rezept für kalte Wintertage

Der Winter kann so herrlich sein!
Schön warm eingepackt in großer Runde um den Kessel mit dampfendem Gulasch!
Ein heißer Grog oder ein duftender Glühwein gehören natürlich dazu!
Und so wird es gemacht:

Benötigte Zutaten für das Kesselgulasch (10 Personen)

  • 100g Schweinefett
  • 600g Rindfleisch
  • 600g Schweinefleisch
  • 600g Hähnchenbrust
  • 1000g Kartoffeln
  • 500g Zwiebeln
  • 2 rote Paprika
  • 2 grüne Paprika
  • Salz, Pfeffer,Paprika mark (scharf), Tomatenmark
  • 2 Chillischoten

Zubereitung Kesselgulasch

Im Kessel das Schweinefett auslassen und grob gewürfeltes Rindfleisch dazugeben. Während das Fleisch Farbe nimmt und vor sich hinschmorgelt haben sie schon Zeit den Glühwein zu probieren! :)

Nach 30 Minuten kommen die Schweinefleischstücke und die groben Zwiebelstücke dazu. Auch das lassen sie wieder einige Minuten prutzeln, bevor sie das Geflügel in den Kessel geben. Ist das Fleisch schön angebraten kommen die Gewürze dazu.Die Schärfe sollten sie nach ihrem Geschmack bestimmen.

Anschließend immer etwas Flüssigkeit (Wasser oder Brühe) zugießen. Nun kommen die rohen in Würfel geschnittenen Kartoffel und die Paprikas dazu. Nun lassen sie alles schön vor sich hin kochen, sie werden den ganzen Abend ihre Freude daran haben.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
Wünscht Ihre Omi Moni :)


Geschrieben am 10. Januar 2009 und abgelegt in Rezepte

Ihnen gefällt der Artikel?




5 thoughts on “Kesselgulasch – Rezept für kalte Wintertage

  1. ….das klingt ja richtig lecker, ich werd das mal für 2-3 Personen ausprobieren. Erst danach wage ich mich mal an mehr Portionen.

    Gruss Wolfgang

  2. Dieses Rezept klingt wirklich gut. Es ist momentan zwar nicht wirklich kalt bei uns, aber vielleicht lässt sich das Ganze auch kalt geniessen. Ich warte lieber mal den Herbst ab und merke mir dieses Rezept in meinem „Omas Rezepte“ Buch.

  3. hallo, oma moni
    habe dein rezept noch nicht probiert, aber es ist von der zusammenstellung lecker. werde es zum family meeting im sommer ausprobieren.
    gruß holger

Kommentare sind geschlossen.